Presse / Archiv
Deutsch
 

Archiv

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
Tuesday 01. November 2011

Why Syria and Iran are becoming Turkey's enemies, again

Thus forms the Middle Eastern "PKK circle:" the more people Assad kills, the more hardline Turkey's policies will become against Syria. This will, in turn, drive Iranian-Syrian action against Turkey through PKK attacks from Iraq. PKK attacks will rise. Turkey, Iran and the Assad regime are locked in a power game over Syria's future. Either Ankara will win and Assad will fall, or Tehran will win and Ankara, hurt by PKK attacks, will throw in the towel and let Syria be.

Rubrik: Presse
Sunday 30. October 2011

Gespräch mit Burak Bekdil über die Chancen für einen »türkischen Frühling«

Burak Bekdil lebt als freier Journalist in Ankara und ist der meistgelesene Kolumnist der englischsprachigen Hürriyet Daily News. In seinen Texten polemisiert er gegen die türkische Politik, besonders gegen den antiisraelischen Kurs der AKP-Regierung. Wegen »Beleidigung der Justiz« wurde er zu 20 Monaten Haft verurteilt, die – anders als bei zahlreichen anderen Journalisten – zur Bewährung ausgesetzt wurden. Mit der Jungle World sprach er in Berlin unter anderem über die Eskalation des Konflikts mit den Kurden, die Chancen für einen »türkischen Frühling« und darüber, wie Israel Erdogan in die Falle ging.

Rubrik: Presse
Thursday 27. October 2011

YouTube-Protest in Saudi-Arabien

Arm unter Millionären: Drei saudi-arabische Videoaktivisten zeigen in einem YouTube-Film Menschen, die in dem reichen Öl-Staat kaum genug zu essen bekommen. Der Videokanal könnte auch in diesem arabischen Land zum Protestmittel werden. Das fürchtet die Regierung - und reagierte sofort.

Rubrik: Presse
Tuesday 18. October 2011

Globally Isolated and Economically Crippled: Why Hamas is Losing Gaza

A June poll by the Palestinian Center for Policy and Survey Research found that Hamas would get just 28% of the vote, a steep decline from the 44% plurality it won in 2006. Especially alarming for the Islamists is a precipitous drop in support for the party among Gaza's youth: two-thirds of the population is under 25. In a March survey taken in the afterglow of the protests in Cairo's Tahrir Square that led to the ouster of Egypt's dictator, Hosni Mubarak, more than 60% of Gazans age 18 to 27 said they too would support public demonstrations demanding regime change.

Rubrik: Presse
Thursday 13. October 2011

Video: Syrien undercover

In Damaskus und Homs filmteSofia Amara, wie sich die täglichen Demonstrationen am Ausgang der Moscheen oder auf den Friedhöfen organisieren. In Rastan konnte sie Kontakt zu desertierten Offizieren der syrischen Armee aufnehmen, die behaupten, ein "freies Heer" aufgestellt zu haben. Diese Streitkraft mit angeblich knapp 300 Offizieren versucht mit dürftigsten Mitteln, der blindwütigen Repression durch den syrischen Staat zu trotzen. Insbesondere in Hama beobachte sie, mit welchen Mitteln das Regime gegen die Protestbewegung vorgeht: systematische Bombenangriffe auf die Zivilbevölkerung, Schießen mit scharfer Munition auf Demonstranten, willkürliche Verhaftungen, Hinrichtungen ohne Prozess, Folter. Anhand nie gesehener Bilder und Zeugenaussagen dokumentiert der Film die blutigen Militäreinsätze gegen die Demonstranten und belegt zum ersten Mal auch die unmittelbare Beteiligung von Mitgliedern der libanesischen Hisbollah und der iranischen Revolutionshüter an den Massakern. Um einen Blick hinter die Kulissen der syrischen Revolution zu werfen, nahm die Filmemacherin viele Gefahren auf sich. Immer musste sie darauf achten, nicht den Verdacht der Geheimdienste zu wecken: beim Filmen der Demonstrationen, beim Umgehen der Panzersperren vor der Stadt und bei den heimlichen Treffen mit den Aktivisten. Der mutige Film vermittelt die im Land herrschende Terroratmosphäre und veranschaulicht die Verbrechen des Regimes von Baschar al-Assad, dem zur Last gelegt wird, in fünf Monaten über 2.000 Menschen ermordet zu haben.

Rubrik: Presse
Wednesday 12. October 2011

From Ally to Nemesis: How Erdoğan’s Islamists Hijacked Atatürk’s Nation

New Simon Wiesenthal Center Exclusive Report on Turkey: The political rise of anti-American, anti-Israel Turkish Islamists—not the U.S. decision to topple Saddam Hussein in 2003 nor Israel’s decision to defend its naval blockade against the so-called “Free Gaza Flotilla” in 2010 (pictured)—is chiefly responsible for derailing the historic U.S.-Turkish and Israeli-Turkish alliances.

Rubrik: Presse
Tuesday 11. October 2011

Clemens Wergin: Ist der "arabische Frühling" schon zu Ende?

Der „arabische Frühling“ ist längst in einen Herbst des Missvergnügens übergegangen. Besonders im bevölkerungsreichen Ägypten, dem Schlüsselland der arabischen Welt, hat die Befreiung von Diktator Husni Mubarak nicht nur die Bruchlinien der Gesellschaft entlang religiöser Zugehörigkeit offengelegt. In mancherlei Hinsicht übt der regierende Militärrat sogar ein noch härteres Regime aus als früher, so sind von Militärgerichten schon in wenigen Monaten mehr Zivilisten verurteilt worden als in den 30 Jahren unter Mubarak. Vor allem aber wird nun deutlich, welche Dämonen die arabischen Gesellschaften in sich tragen, die von der früheren Diktatur einerseits kontrolliert und in den Untergrund gedrängt, die aber andererseits auch mit gezielter Desinformation geschürt wurden.

Rubrik: Presse
Friday 07. October 2011

Amir Taheri: Russia’s Syria game

Russia knows enough about the region to know that the Assad regime won’t stand much longer. This is why Putin is looking for a “median” solution: a new Syrian regime in which Moscow’s friends, meaning elements of the Assad regime, would have a place strong enough to offer the Russian navy an outlet when, and if, Ukraine throws it out.

Rubrik: Presse
Saturday 01. October 2011

Maikel Nabil Sanad und die Wut auf den Militärrat in Ägypten (Video)

Maikel Nabil Sanad hat euphorisch für den Sturz des Mubarak-Regimes in Ägypten demonstriert - das war vor gut einem halben Jahr. Jetzt hat das Militär die Macht übernommen - und weil Maikel auch dagegen protestiert hat, steckte ihn das Militär ins Gefängnis. Der junge Mann griff zum letzten Mittel und trat in den Hungerstreik.

Rubrik: Presse
Thursday 29. September 2011

29.9.2011: MFFB fordert die sofortige Freilassung des ägyptischen Bloggers Maikel Nabil Sanad

Presseerklärung: Berliner Nichtregierungsorganisation fordert die sofortige Freilassung des ägyptischen Bloggers Maikel Nabil Sanad. Das Mideast Freedom Forum Berlin (MFFB) appelliert an Außenminister Westerwelle, sich vor der Berufungsverhandlung am 4. Oktober für die sofortige Freilassung des ägyptischen Bloggers Maikel Nabil Sanad einzusetzen.

Rubrik: News
Thursday 29. September 2011

Interview mit Boualem Sansal: "Der arabische Frühling hat noch gar nicht begonnen."

"Der Islamismus ist für mich das ultimative Böse. Die Islamisten geben vor, im Namen Gottes zu sprechen, aber tatsächlich hört man Satan. Aber viele Menschen glauben, sich durch den Islamismus befreien zu können. Wenn diese Menschen Bücher lesen, erfahren sie, wie ein anderes Leben aussehen könnte, und vielleicht hilft ihnen das, die Möglichkeit zu einer echten Befreiung zu finden. Eine muslimische Frau in einem muslimischen Land, wo sie keinerlei Rechte hat, kann sich nicht befreien. Weil sie Angst hat und weil sie selbst an diese Dinge glaubt. Aber wenn sie von freien Frauen liest, findet sie das möglicherweise grossartig, und das könnte als Impuls wirken. Nicht nur Autoren, alle Menschen können auf diese Weise helfen, sie können anderen ein Beispiel geben." (Neue Zürcher Zeitung, 29.9.2011)

Rubrik: Presse
Tuesday 20. September 2011

Matthias Küntzel: Das Schicksal des ägyptischen Kriegsgegners Maikel Nabil

Er gehört zu den profilierten Intellektuellen, die der arabische Frühling hervorgebracht hat: Maikel Nabil Sanad. Der Name des 25-jährigen Bloggers geht derzeit um die Welt - nicht, weil er auf den Bühnen der arabischen Hauptstädte brilliert, sondern weil er in Ägypten in Einzelhaft sitzt und weil sein Leben an einem seidenen Faden hängt. Maikel war der erste Ägypter, der letztes Jahr die Wehrpflicht verweigerte. Seine Begründung: Er lehne es ab, auf israelische Soldaten zu schießen. Er warnte vor den neuen Machtbefugnissen der ägyptischen Streitkräfte und behielt recht, setzt doch das Militär die Praxis wahlloser Verhaftungen und Demütigungen fort - Übergriffe, die Maikel auf seinem Blog akribisch dokumentierte.

Rubrik: Presse
Friday 16. September 2011

EU sanctions on Syria oil and gas industry come with loopholes

The European Union, which buys 90% of Syria's oil exports, has slapped sanctions on the nation's oil and gas industry, but loopholes allow European energy companies to pull back only gradually from buying heavy crude or doing lucrative work in Syrian oil fields.

Rubrik: Presse
Friday 16. September 2011

Kirsten Tenhafen (MFFB): Abzug der US-Truppen aus dem Irak - Der lange Schatten des Iran

Nach dem Abzug der US-Truppen wird der Iran seine Bemühungen um die Ausdehnung seines Einflussbereichs im Irak weiter intensivieren. Sollte er damit erfolgreich sein, könnte das demokratische Modell im Irak vor dem Scheitern stehen. Um dieses Ziel zu erreichen, agiert Teheran auf allen zur Verfügung stehenden Ebenen.

Rubrik: Presse