Aktionen
Deutsch
 

Iran at the crossroads – will Obama prevent an Iranian nuclear bomb?

Montag, 25.2.2013, Berlin, 19 Uhr: Podiumsdiskussion mit James Kirchick, Journalist and Senior Fellow with the Foundation for the Defense of Democracies und Saba Farzan, Journalist and Head of Iran Research, MFFB.

Die Panel – Diskussion beschäftigt sich mit der Nahostpolitik der USA in der zweiten Amtszeit von Barack Obama. Unter anderem geht es um die Politik gegenüber dem Iran und Obamas Verhältnis zu Israel .

Weitere Informationen

Der Israelisch-Palästinensische Konflikt - Eine Aktualisierung mit Dr. Moshe Elad

7.2.2012: Diskussion mit Dr. Col. (Res.) Moshe Elad (Israel) über die aktuellen Entwicklungen des israelisch-palästinensischen Konflikts.

Weitere Informationen

"Ägypten nach den Wahlen" mit Amr Bargisi

13.12.2011: Diskussion mit Amr Bargisi (Kairo), dem Programmdirekter der Egyptian Union of Liberal Youth und scharfer Kritiker von Islamismus und Antisemitismus.

Weitere Informationen und Video

Podiumsdiskussion "Iran, die Umwälzungen im Nahen Osten, Israels Sicherheit und die europäische Politik"

23.10.2011: Podiumsdiskussion mit Yossi Melman (Haaretz), Herb Keinon (Jerusalem Post), Emanuele Ottolenghi (Foundation for Defense of Democracies) und Michael Spaney (Moderation, MFFB) im Rahmen des 2. Deutschen Israelkongresses.

Video und weitere Informationen

„Deutschland - Israel: Ein schwieriges Verhältnis“

22.10.2011: Wie sieht die deutsche besondere Verantwortung gegenüber Israel im politischen Tagesgeschäft aus und was gibt es zum aktuellen Stand der Israel-Solidarität in Deutschland zu sagen? Eine Podiumsdikussion mit Alex Feuerherdt (Publizist), Tilmann Tarach (Journalist, Autor „Der ewige Sündenbock“), Nirit Bialer (Projekt Habait ... presenting Israeli culture in Berlin). Moderation: Sebastian Mohr, Mideast Freedom Forum Berlin. Die Veranstaltung war Teil des Vorprogramms beim 2. Deutschen Israelkongress in Frankfurt.

 

Podiumsdiskussion "Gaza, die kommende Flottille und das internationale Recht"

26.5.2011: Podiumsdiskussion mit Prof. Heintschel von Heinegg, Dr. jur. Tilman Tarach, Jonathan Weckerle (MFFB) und Sebastian Mohr (Moderation, MFFB).

Video und weitere Informationen

“Strategic Overview of the Security Situation in the Middle East and the latest Developments”

11.4.2011: Vorträge und Diskussion mit: Emmanuel Nahshon, Erster Gesandter der Botschaft des Staates Israel in Berlin; Oberst i.G. Michael Levinrad, Verteidigungsattaché der Botschaft des Staates Israel in Berlin.

weiterlesen

Israelsolidarische Regionaltreffen

Das MFFB war Mitveranstalter der israelsolidarischen Regionaltreffen in Hamburg, Berlin und Stuttgart im Januar und Februar 2011. 
weiterlesen

Veranstaltungsmoderation: Entwicklung in Gaza und Westjordanland

Jörg Rensmann (MFFB) moderierte die Veranstaltung "Waffen oder Wohlstand: Zur politischen und wirtschaftlichen Entwicklung im Gazastreifen und dem Westjordanland" mit Alex Feuerherdt, die am 25.11.2010 in Berlin stattfand.
weiterlesen 

Israelkongress 2010

Vorprogramm und Diskussionsleitung beim 1. Deutschen Israelkongress in Frankfurt am 31.10.2010. Am Vorabend des Kongresses lud das MFFB zum Vernetzungstreffen und zur Diskussion über Strategien der Israel-Solidarität ein. Auf dem Kongress wurde das Panel Israel, Iran, Hamas und Hizbollah. Die Region Mittlerer Osten im internationalen Kontext von Jörg Rensmann (MFFB) moderiert.

"Islam, Islamismus und der Westen"

Berlin Middle East Talk (BEMET) mit Daniel Pipes und Jörg Lau am 27.10.2010

Am 27.10.2010 diskutierten Daniel Pipes, Direktor des Middle East Forum (USA) und Jörg Lau, außenpolitischer Korrespondent der ZEIT, u.a. über das Verhältnis von Islam und Islamismus, über die westliche Außenpolitik gegenüber dem Iran und anderen Staaten sowie über Muslime in westlichen Staaten.
Video und weitere Informationen

Die Islamische Republik Iran: Eine globale Bedrohung - und wie man sie beenden kann

Vortrag und Diskussion mit Dr. Fariborz Saremi am 18.7.2010 in Berlin

Am 18. Juli 1994 wurden bei einem Anschlag auf das jüdische Gemeindezentrum in Buenos Aires 85 Menschen ermordet. Verantwortlich waren die Quds-Brigaden der iranischen Revolutionsgarden, die heute weitgehend die Macht in der Islamischen Republik übernommen haben, mit Ahmad Vahedi wurde gar ein von Interpol gesuchter Tatverdächtiger zum Verteidigungsminister ernannt. Der Jahrestag des Terroranschlags ist Anlass, über das Terrornetzwerk der Islamischen Republik zu sprechen, welches besonders auch in Lateinamerika ihr Netzwerk massiv ausgebaut wurde. Auch in Deutschland kann die iranisch unterstützte Hisbollah ungestört agieren und stellt nicht zuletzt für die iranische Exil-Opposition eine Bedrohung dar. Es soll daran erinnert werden, dass Terror und Export der islamischen Revolution eine weit über die Region hinausreichende Gefahr darstellen, welche sich durch Atomwaffen in den Händen des Regimes noch zu potenzieren droht.
weiterlesen

 

Sieben Jahre nach Saddam Hussein: Frauenrechte, Freiheit, Politik und Religion im Irak

Vortrag und Diskussion mit Thomas von der Osten-Sacken am 11.3.2010 in Berlin

Wenige Tage nach den Parlamentswahlen am 7. März 2010 und 7 Jahre nach dem militärischen Sturz des Saddam-Regimes wird Thomas von der Osten-Sacken von der im Nordirak tätigen Hilfsorganisation WADI e.V. über die Situation in einem Land berichten, über das in der deutschen Presse nur Katastrophenmeldungen zu hören sind. Wie es mit Freiheit und Demokratie im Irak steht, werden auch die Wahlen am 7. März zeigen. Gibt es eine demokratische Entwicklung jenseits von Stammes- und Clanstrukturen oder ethnischen und religiösen Spaltungen? Welche säkularen Kräfte gibt es im Irak, und wie groß ist der Einfluss des iranischen Regimes? Wie steht es um die Aufarbeitung der Ba’ath-Diktatur? Und was ist für die Zeit nach dem Abzug der US-Truppen ab 2011 zu erwarten?
Weiterlesen, Video ansehen

 

Die Agenda der "Israelkritiker"

Vortrag und Diskussion mit Alex Feuerherdt, in Kooperation mit der Jüdischen Volkshochschule

Am 28.1.2010 sprach Alex Feuerherdt, Publizist aus Bonn, im bis auf den letzten Platz gefüllten Jüdischen Gemeindehaus in Berlin über Die Agenda der 'Israelkritiker'. Wir dokumentieren den Audiomitschnitt des Vortrags und der Diskussion, die Veranstaltungsankündigung mit allen Details sowie den Skript des Vortrags, den Sie auch als formatierte PDF-Datei zum ausdrucken herunterladen können.
Weiterlesen, Audio anhören, PDF des Vortrags

Die deutsch-iranischen Wirtschaftsbeziehungen vor dem Hintergrund der Sanktionsdebatte

Vortrag und Diskussion mit Jörg Rensmann (MFFB)

im Rahmen der Donnerstagsgespräche am 5. November 2009 in der Alten Synagoge Essen. Erlangt das Regime der islamischen Republik Iran die Fähigkeit, Atombomben zu entwickeln, ist besonders Israel in seiner Existenz bedroht; es entstehen für die gesamte Region des Nahen und Mittleren Ostens, aber auch für Europa unkalkulierbare Risiken. Kürzlich hat Teheran eingestanden, an einer zweiten Atomanlage zur Urananreicherung zu bauen. Es geht in der Diskussion um Strategien gegen die Bedrohung durch das iranische Atomprogramm und insbesondere um die Rolle Deutschlands als wichtigster deutscher Wirtschaftspartner des Iran.
weiterlesen

Podiumsdiskussion: "Antisemitismus und Verfolgung der Bahá'í in der Islamischen Republik Iran"

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Ingo Hofmann, Javad Asadian, Jörg Rensmann, 29. Oktober 2009 in Berlin

Seit Beginn der islamischen Diktatur im Iran ist die Diskriminierung und Verfolgung religiöser Gruppen, die nicht dem schiitischen Islam in der Auslegung der Machthaber angehören, ein fester Teil des Staatsterrors. Besonders die Bahá'í-Gemeinde wird massiv verfolgt und ist durch Diskriminierung, Schauprozesse, Friedhofsschändungen und gewalttätige Übergriffe existenziell bedroht. Auch die trotz Vernichtungsdrohungen gegen Israel angeblich sichere Situation der Jüdinnen und Juden im Iran ist bei näherer Betrachtung wesentlich prekärer als oft dargestellt.
weiterlesen, Audiomitschnitt der Veranstaltung

 

Diktatur und Widerstand in der Islamischen Republik Iran

Wochenendseminar 24.-26.07.2009

Dreitägiges Seminar im ABC Bildungs- und Tagungszentrum in Hüll (bei Hamburg) mit Ali Schirasi, Solale Schirasi, Sebastian Voigt, Henning Wötzel-Herber und Jonathan Weckerle (Mideast Freedom Forum Berlin). Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Podiumsdiskussion: Wie gefährlich ist das iranische Atomprogramm?

Podiumsdiskussion an der Universität Halle mit Dr. Matthias Küntzel, Dr. Frederek Musall, Prof. Dr. Ralf Elger und Jonathan Weckerle.

„Die Zeitbombe tickt. Wird die internationale Staatengemeinschaft den iranischen Griff zur Bombe noch verhindern können? Berlin ist in dieser Auseinandersetzung besonders exponiert: Deutschland wurde gemeinsam mit den fünf Vetomächten des Sicherheitsrats mit den Iran-Verhandlungen betraut und ist besonders verpflichtet, einem Regime, das den Holocaust leugnet, entgegenzutreten. Gleichzeitig ist die Bundesrepublik bis heute der mit Abstand wichtigste Handelspartner und der bevorzugte Ansprechpartner der Mullahs im Westen.“
weiterlesen

Antisemitismus in Deutschland - eine zentrale Herausforderung für Staat und Gesellschaft

Podiumsdiskussion mit Kristina Köhler, Klaus Faber und Jörg Rensmann am 24.5.2009 in Berlin

Es sprechen MdB Kristina Köhler (CDU), Staatssekretär a.D. Klaus Faber (Koordinierungsrat deutscher Nichtregierungsorganisationen gegen Antisemitismus) und Jörg Rensmann (Mideast Freedom Forum Berlin).
weiterlesen

„30 Jahre Islamische Republik Iran - Bilanz der islamischen Revolution und der Politik des Westens“

Vortrag und Diskussion mit dem Regimekritiker Amir Taheri (Journalist und Buchautor, London), 4. März 2009

30 Jahre Islamische Republik Iran stehen nicht nur für Diktatur und Terror, sondern auch für 3 Jahrzehnte gescheiterte Iranpolitik des Westens. Während die Gewaltherrschaft im Iran - die Verfolgung von Oppositionellen, Frauen, Gewerkschaften, religiösen und ethnischen Minderheiten - ungebrochen fortbesteht, ist das Regime durch sein forciertes Atomprogramm außenpolitisch eine täglich wachsende Gefahr.
weiterlesen und Video anschauen