Aktionen
Deutsch
 

Podiumsdiskussion: Wie gefährlich ist das iranische Atomprogramm?

Podiumsdiskussion an der Universität Halle mit Dr. Matthias Küntzel, Dr. Frederek Musall, Prof. Dr. Ralf Elger und Jonathan Weckerle.

Unicampus, Universität Halle, Melanchthonianum, HS XX, 14. Juli 2009, 19:00 Uhr

„Die Zeitbombe tickt. Wird die internationale Staatengemeinschaft den iranischen Griff zur Bombe noch verhindern können? Berlin ist in dieser Auseinandersetzung besonders exponiert: Deutschland wurde gemeinsam mit den fünf Vetomächten des Sicherheitsrats mit den Iran-Verhandlungen betraut und ist besonders verpflichtet, einem Regime, das den Holocaust leugnet, entgegenzutreten. Gleichzeitig ist die Bundesrepublik bis heute der mit Abstand wichtigste Handelspartner und der bevorzugte Ansprechpartner der Mullahs im Westen.“

Einleitung: Jonathan Weckerle, Mideast Freedom Forum Berlin e.V.

Vortrag: Dr. Matthias Küntzel, Politikwissenschaftler und Publizist

Diskutant: Dr. Frederek Musall, Ignatz-Bubis-Stiftungsprofessor für Religion,Geschichte und Kultur des europäischen Judentums

Moderation:  Prof. Dr. Ralf Elger