Aktionen
Deutsch
 

Sieben Jahre nach Saddam Hussein: Frauenrechte, Freiheit, Politik und Religion im Irak

Vortrag und Diskusion mit Thomas von der Osten-Sacken

am 11.3.2010, 19 Uhr in der Skalitzerstr. 134, Berlin

Wenige Tage nach den Parlamentswahlen am 7. März 2010 und 7 Jahre nach dem militärischen Sturz des Saddam-Regimes wird Thomas von der Osten-Sacken von der im Nordirak tätigen Hilfsorganisation WADI e.V. über die Situation in einem Land berichten, über das in der deutschen Presse nur Katastrophenmeldungen zu hören sind.

Zu den Projekten von WADI gehört mit New Voice das erste Community Radio im Irak, gehören mehrere Frauenprojekte – Bibliotheken, Cafes, Rechtsbeistand, mobile Beratungsteams – sowie Projekte im Gefängnis. Vor kurzem hat WADI die Ergebnisse der ersten Studie zu weiblicher Genitalverstümmelung (FGM) im Irak und auch Iran veröffentlicht. Kritisch wird dabei auch die oftmals bestrittene Rolle des Islam analysiert, und deutlich wird, vor welch großen Herausforderungen eine demokratisch Entwicklung und Frauenrechte im Irak noch stehen.

Wie es mit Freiheit und Demokratie im Irak steht, werden auch die Wahlen am 7. März zeigen. Gibt es eine demokratische Entwicklung jenseits von Stammes- und Clanstrukturen oder ethnischen und religiösen Spaltungen? Welche säkularen Kräfte gibt es im Irak, und wie groß ist der Einfluss des iranischen Regimes? Wie steht es um die Aufarbeitung der Ba’ath-Diktatur? Und was ist für die Zeit nach dem Abzug der US-Truppen ab 2011 zu erwarten?

Thomas von der Osten-Sacken ist Leiter von WADI e.V. - Verband für Krisenhilfe und solidarische Entwicklungszusammenarbeit (www.wadinet.de). Er schreibt regelmäßig für u.a. die Wochenzeitung Jungle World, für Konkret und die Blätter des Informationszentrum 3. Welt.

Moderation: Jonathan Weckerle, Mideast Freedom Forum Berlin

Eine Veranstaltung des Mideast Freedom Forum Berlin (www.mideastfreedomforum.org). Präsentiert von der Wochenzeitung Jungle World – www.jungle-world.com