Skip to main content

Israel and the New Middle East

Vortrag und Fragen an Seth Frantzman (Israel)

 

Moderation: Michael Spaney (Executive Director, MFFB)
Wann: Dienstag, 6. April 2021, 17.00 Uhr
Wo: Online auf Youtube hier
Achtung: Veranstaltung in englischer Sprache

 

 

Unser Gast aus Jerusalem, der Nahostexperte Seth Frantzman spricht über die neuen Allianzen im Nahen Osten seit Abschluss der so genannten "Abraham Accords" im Sommer und Herbst 2020. Es geht um neue Sicherheitsperspektiven, aber auch ökonomische Chancen für Israel und die Region nach Abschluss der Verträge mit den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain, Sudan und der Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen zu Marokko. Frantzman beleuchtet auch gesellschaftliche Aspekte, und beantwortet die Frage, inwieweit sich diese Verträge vom "kalten Frieden" Israels mit Ägypten unterscheiden. Im Zentrum seiner Analyse steht die innovative und richtungsweisende Kraft dieser Bündnisse für die gesamte Region Mittlerer Osten/Nordafrika, die eine historische Gelegenheit bieten, die israelisch-arabische Zusammenarbeit und sogar Freundschaft voranzutreiben.

Frantzman: „Das neue Bündnissystem ist nicht nur eines, dass Länder und ihre Interessen gegen Kontrahenten vereint wie zum Beispiel die gemeinsame Besorgnis über Iran oder Ankaras aktuelle, aggressive Haltung im östlichen Mittelmeer. Es dient einer breiteren Strategie der Verknüpfung ökonomischer und sicherheitspolitischer Verbindungen.“

Seth Frantzman ist Direktor von MECRA - des Middle East Center for Reporting and Analysis und lebt in Jerusalem / Israel. Als politischer Analyst hat er eine breite Expertise zu Themen des Nahen Ostens. Er ist Autor diverser Bücher und Aufsätze. Zuletzt erschien: "After ISIS. America, Iran and the Struggle for the Middle East”. Er forschte und berichtete aus dem Irak, der Türkei, Jordanien, Ägypten, Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Er promovierte an der Hebrew University in Jerusalem und war Dozent an der palästinensischen Al-Quds-Universität. Er veröffentlichte Artikel in der Jerusalem Post, für Newsweek, The Hill, National Interest und anderen Medien und wurde von CNN, BBC Radio, etc. interviewt. 2020 gründete er die Website www.israelgulfreport.com, mit Artikeln und Nachrichten, die sich mit dem Themenbereich der Veranstaltung auseinandersetzen.